Vereinsplatz "An der Delle"

Unser Vereinsplatz kann von Interessierten für Feste, Feiern und Veranstaltungen gemietet werden.

 

In der Zeit von 1.WE im Mai bis 1.WE im September ist das Gelände fast an jedem Wochenende vergeben. Frühzeitige Reservierungen sind daher dringend anzuraten.
Die Heimatbühne Thüle 1964 e.V. selbst nutzt den Vereinsplatz regelmäßig zum Abschluss des Wandertages, des Familientages und für das Kinderzeltlager.

Nehmen Sie für Anfragen mit unserem Platzwart Michael Strunz nachfolgend Kontakt auf.

Sie erreichen unseren Platzwart (ab dem 01.02. bis zum 15.09. der jeweiligen Saison) telefonisch unter:

 

015125403501 von Montag bis Freitag in der Zeit von 17:00 Uhr bis 20:00 Uhr

 

 

Zur Entstehung

Nachdem in 1986 erste Verhandlungen mit dem damaligen Pächter des Geländes geführt wurden, sollten noch im gleichen Jahr Bäume über den Kreis Paderborn beantragt werden.
Im Oktober 1986 fand eine Besichtigung des Platzes durch die untere Landschaftsbehörde statt. Diese beabsichtigte selbst die Umgestaltung des Geländes in ein Feuchtbiotop. Da der Teich gerade zum Zeitpunkt der Ortsbegehung ausgetrocknet war, wurde dieses Vorhaben durch die Behörden verworfen, sodass im November 1987 die ersten Bäume geliefert und in einer großen Pflanzaktion unter regem Interesse gepflanzt werden konnten. Der Kreis Paderborn versorgte uns zunächst mit 20 Eichen, 20 Bergahorn, 20 Linden, 20 Buchen und 400 Heckenpflanzen.
Im Jahr 1988 stellte der Verein eine erste Bauvoranfrage an die Stadt Salzkotten zur der Errichtung einer „Wanderhütte mit Geräteraum und Grillplatz“. Mit Schreiben vom 27.09.1988 wurde diese Anfrage durch die Stadt negativ beschieden. So musste zunächst in 1988 ein Gerätecontainer zum Unterstellen des Werkzeug und des zwischenzeitlich erworbenen Rasenmähers angeschafft werden.
Zum Wandertag 1989 konnte der anlässlich des 25-jährigen Vereinsjubiläums gestiftete Stein eingeweiht werden. Die Inschrift („Heimatbühne Thüle e.V. 1964-1989“) wurde kostenlos von einem Bildhauer aus Salzkotten erstellt.
Weitere 7 Kastanien ergänzten 1990 die „Baumfamilie“ an der Delle.
Auch die im September 1991 an die Stadt Salzkotten gestellte zweite Bauanfrage zum Bau einer „Gerätehütte“ sollte abgelehnt werden. Der Verein konzentrierte sich zwischenzeitlich (1992) darauf, eine eigene Toilettenanlage auf dem Gelände zu errichten.
Am 24.02.1993 konnte der Pachtvertrag über das Vereinsgelände mit der Stadt Salzkotten unterschrieben werden.
Aber auch das Projekt „Grillhütte“ sollte nicht aus den Augen verloren werden. Einem weiteren Bauantrag vom 28.05.1993 zwecks Aufstellens einer „Wander- und Sitzhütte“ wurde schließlich im Rahmen einer Ortsbegehung durch mündliche Zusage entsprochen.
So konnte die Hütte, die bereits 2 Jahre zuvor bestellt worden war und in der Zwischenzeit in Salzkotten als Ausstellungsstück gedient hatte, am 17.06.1994 aufgestellt werden.
2002 konnte der Vereinsplatz nochmals um eine geschnitzte Holztafel ergänzt werden.

 

Inschrift:

Von Natur und Menschenhand,
dieser Platz so schön entstand.
Durch Dein Verhalten hilf auch Du
Zu Frohsinn, Sauberkeit und Ruh.


Die Baumaßnahmen an der Delle haben in 2004 ihren vorläufigen Abschluss in der grundlegenden Erneuerung der Toranlage gefunden.

Beschreibung

Größe:           1,17,87 ha